Erdgas/Biogas (CNG)

Die Verwendung von komprimiertem Methangas (CNG) reduziert den Ausstoß von Schadstoffen wie Stickoxiden, Partikeln und Kohlenwasserstoffen im Vergleich zu Benzin- und Dieselfahrzeugen zum Teil beträchtlich. Auch bei den CO₂-Emissionen ergeben sich Vorteile. Erdgas ist als Treibstoff günstiger als Benzin und Diesel, was einen Einsatz zum Beispiel in Flotten besonders interessant macht. Neben Erdgas soll auch Biogas als Fahrzeugkraftstoff eine wesentliche Verbreitung finden - nicht nur durch Einzelanlagen, sondern auch durch Einspeisung ins Gasnetz. Biogas bringt erhebliche Umweltvorteile. Daher hat das BMLFUW gemeinsam mit der OMV ein Aktionsprogramm zur Forcierung von Erdgas und Biogas als Kraftstoff gestartet. Die meisten Autohersteller haben für den Betrieb mit komprimiertem Methangas optimierte Fahrzeugmodelle (monovalent Betrieb) im Programm. Auch die Tankstelleninfrastruktur wird ständig ausgebaut (175 öffentliche Erdgastankstellen in Österreich, Stand: März 2013). Mit dem klimaaktiv mobil Programm des BMLFUW werden Methangasfahrzeuge unterstützt.